Homepage präsentiert von Tagblatt

Volleyball » Dirk Mehlberg » Profil

Quelle

Urheber: Markus Ulmer

Dirk Mehlberg

Steckbrief

geboren am: 10.01.1985
Nationalität: deutsch
Größe: 189 cm
Gewicht: 76 kg
Geschlecht: männlich

Details

Trikotnummer: 1
Position: Annahme-Außen
Im Verein seit: 2008
Spiele Volleyball seit: 1998
Länderspiele: 88 (Jugend)
größte(r) sportliche(r) Erfolg(e): 5. Platz Bundesliga und Europapokalteilnahme 2010
Beruf / Studienfach: Sportmanager
Spitzname: Dieter, Didi
Familienstand / Kinder: Ledig
Hobbies: Sag ich nicht, sonst wird sich sicher wieder lustig gemacht ;-)
Lieblingsmusik: Elektro-House, Elektro-Soul
Lieblingsessen: fast alles
Lieblingsfilm: In Gedenken an Vicco von Bülow alias Loriot: Papa ante Portas
Warum TVR?: Weil man von überall Unterstützung erfährt, wenn es mal nicht so läuft und man nie von den Fans hängengelassen wird
Das wichtigste bei Auswärtsfahrten: DVD-Player
Lieblings TV-Sendungen: Nachrichten und Sport

Biografie

Schweriner SC, VCO Berlin, VV Leipzig, VC Leipzig


Dirk Mehlberg ist aktiv bei:

Saison: 2016 / 2017

TV Rottenburg Herren

Position: Außenangriff

Saison: 2015 / 2016

TV Rottenburg Herren

Position: Außenangriff

Saison: 2014 / 2015

TV Rottenburg Herren

Position: Außenangriff

Saison: 2013 / 2014

TV Rottenburg Herren

Position: Außenangriff



Saison: 2012 / 2013

TV Rottenburg Herren

Position: Außenangriff



News alle News

20.01.2017
Tagblatt: Ein Nordlicht im Süden

Kapitän und Routinier Dirk Mehlberg vom TV Rottenburg erzählt, wie er hier heimisch wurde und wie sich die Liga im Lauf der Jahre entwickelt hat. ...mehr

11.12.2016
TV Rottenburg verliert Heimspiel: Zu viel Druck von den Powervolleys

Gegen die Powervolleys aus Düren hat der TV Rottenburg am Sonntagnachmittag kein Mittel gefunden. Die 1700 Zuschauer in der Tübinger Paul Horn-Arena sahen beim 0:3 einen starken Tabellendritten. Einziger Trost aus Rottenburger Sicht: Es waren... ...mehr

Fotoalbum alle Fotos







Spielberichte alle Spielberichte
» nach oben

Menü



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt