Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

TVR: Doppelter Heimspielauftakt in 2014


Mit einem 3:2-Erfolg hat der TV Rottenburg vergangenen Samstag beim Aufsteiger in Coburg das Volleyballjahr sportlich beendet. Nach einer vierwöchigen „Winterpause“ geht es Anfang Januar mit zwei Heimspielen weiter. Schon jetzt freuen sich die Fans auf das „Schwaben-Derby“ am 8. Januar 2014 gegen den 12-fachen deutschen Meister VfB Friedrichshafen. Drei Tage später am 11. Januar 2014 gastiert der CV Mitteldeutschland in der Paul Horn-Arena. „Wir nutzen die spielfreie Zeit, um einige Dinge nachzujustieren, damit wir eine konstantere Rückrunde spielen werden“ sagt TVR-Coach Müller-Angstenberger.

Mit acht Punkten aus neun Partien stehen die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg zum Jahreswechsel auf dem achten Tabellenplatz. Nach einem ordentlichen Saisonstart und dem Einzug ins Viertelfinale des DVV-Pokals, kam der TVR-Motor Mitte November etwas ins Stocken und die Mannschaft musste fünf Niederlagen in Folge einstecken. Nach dem wichtigen Sieg beim Aufsteiger Coburg war die Erleichterung groß und man hielt Anschluss ans Tabellenmittelfeld.

Im neuen Jahr geht es gleich mit einem Highlight los: Am 8. Januar gastiert der VfB Friedrichshafen zum „Schwaben-Derby“ in der Paul Horn-Arena. Da werden Erinnerungen an die letzte Saison wach, als der TVR sensationell mit 3:2 gegen die Übermannschaft vom Bodensee gewann. Friedrichshafen hat nach seinem ersten titellosen Jahr seit 1997 die Konsequenzen gezogen und eine starke Mannschaft aus deutschen, französischen und bulgarischen Nationalspielern zusammengestellt und wird auf die Revanche in Tübingen brennen. Zur Unterstützung der Rottenburger Mannschaft wird der Spieltag wieder zum „Red Day“ ernannt, alle Zuschauer sollen in rot gekleidet zum Derby kommen.

Beim Spiel gegen die „Häfler“ gibt es ein Wiedersehen mit Rottenburgs Eigengewächs Jan Zimmermann, drei Tage später (11. Januar 2014, 19:30 Uhr) kommt sein langjähriger Weggefährte Phillip Trenkler mit den „Piraten“ aus Spergau in die Paul Horn-Arena. Zum Rückrundenauftakt will sich Rottenburg für die Auftaktniederlage in Spergau revanchieren, Mitte Oktober verlor man beim CV Mitteldeutschland nach 2:0-Führung noch mit 2:3. Die CVM stehen mit fünf Punkten direkt hinter dem TVR auf Platz neun der Tabelle.

Nach spielintensiven Wochen nutzen die Rottenburger Schmetterkünstler die spielfreie Zeit, um sich einige Dinge nochmal anzuschauen und sich neu aufzustellen. „Wir müssen in der Rückrunde konstanter spielen und in den entscheidenden Phasen cleverer werden“ sagt Müller-Angstenberger, der sich der Stärke seines Teams bewusst ist. „Wir freuen uns schon jetzt auf das Derby gegen Friedrichshafen, da haben wir nichts zu verlieren!“

Die nächsten Heimspiele:

Mittwoch, 08.01.2014 um 19:30 Uhr gegen VfB Friedrichshafen, Paul Horn-Arena Tübingen
Samstag, 11.01.2014 um 19:30 Uhr gegen CV Mitteldeutschland, Paul Horn-Arena Tübingen


Bildergalerie zu diesem Bericht





Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

08.01.2014 : 19:30 Uhr

Volleyball Bundesliga (Herren): TV Rottenburg - VfB Friedrichshafen




11.01.2014 : 19:30 Uhr

Volleyball Bundesliga (Herren): TV Rottenburg - CV Mitteldeutschland



Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt