Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

TVR: Jugendliche fürs Abi fit gemacht


Es hat schon Tradition, dass die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg gemeinsam mit ihrem langjährigen Partner Reutlinger General-Anzeiger in den Osterferien zur Abiturvorbereitung laden. Seit 2011 können angehende Abiturientinnen und Abiturienten sich jedes Jahr bei der Aktion „Mit Profis fürs Abi trainieren“ kurz vor dem Sportabitur die nötigen Tipps und Tricks von den Spitzensportlern einholen. Zur vierten Auflage am Dienstagmorgen kamen 55 Teilnehmer/innen von 16 Schulen in die Sporthalle des BZN in Rommelsbach und ließen sich von neun Rottenburger Protagonisten coachen.

Trotz Schulferien war am Dienstagmorgen in der Sporthalle des Bildungszentrum Nord in Rommelsbach einiges geboten: Der Reutlinger General-Anzeiger (GEA) hatte mit dem TV Rottenburg (TVR) Schülerinnen und Schüler der Region eingeladen, sich für die Volleyballprüfung im Sportabitur fit machen zu lassen. Mit 55 Teilnehmern, ein Mädchen kam sogar von Tuttlingen angereist, wurde das Angebot wie in den vergangenen Jahren hervorragend angenommen. Ziel der Aktion ist es, den Schüler/innen letzte wichtige Tipps zu einem erfolgreichen Sportabitur im Volleyball zu geben. Und wer könnte dies besser tun, als die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg?

Mit Dirk Mehlberg, Michael Neumeister, Federico Cipollone, Friederich Nagel, Felix Isaak, Aitor Canca, Nico Zager, René Bahlburg und Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger waren acht Spieler und der Trainer vor Ort, um sich um den Volleyballnachwuchs zu kümmern. Für die sportlergerechte Ernährung während der dreistündigen Einheit sorgte der TVR-Partner Ultra Sports, der Trinkflaschen, Refresher und Power Riegel beisteuerte. „Diese Aktion ist für alle Partner ein Mehrwehrt“ freut sich TVR-Eventmanager Philipp Vollmer über diese aktive Partnerschaft, „und die Schüler/innen profitieren davon und nehmen hoffentlich etwas mit für ein erfolgreiches Sportabi.“

„Chef“ in der Halle war TVR-Kulttrainer Hans Peter Müller-Angstenberger, der als Motivator auf die Teilnehmer/-innen einwirkte und ihnen den Spaß am Volleyball vermittelte. Es wurden Grundtechniken geübt und an verschiedenen Stationen lernten die Jugendlichen von den Profis die Elemente Block, Annahme, Zuspiel und Angriff näher kennen. Der Trainer war von den Sportlern angetan: „es herrscht dieses Jahr eine große Bereitschaft zu Lernen und das Niveau ist sehr gut.“

Ewald Walker, Sportlehrer am BZN und aktiver Mitgestalter des Abitrainings war begeistert: „Ich bin beeindruckt, dass die Aktion auch in der vierten Auflage noch so toll angenommen und fachlich auf solch hohem Niveau betreut wird.“ Angetan zeigte sich der Lehrer von den Motivationskünsten von Müller-Angstenberger, der es schafft, acht seiner Spieler in ihrer Freizeit für diese Aktion zu begeistern. „Man sieht, dass die Spieler Spaß haben und Werbung für den Volleyballsport machen. Diese Aktion ist modellhaft.“ Der TVR wünscht allen Teilnehmer/innen ein erfolgreiches Sportabitur. Damit sich die Schüler/innen sich ihre „Lehrer“ einmal live anschauen können, wurden sie vom Verein zu einem Bundesligaspiel in der neuen Saison eingeladen.


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

15.04.2014

Abitraining mit TVR-Profis



Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt