Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

Rottenburg beherrscht starke Herrschinger


TVR - TSV Herrsching 3:1 (18:25, 25:18, 25:23, 25:19)

Gelungener Auftakt für den TV Rottenburg in der Volleyball-Bundesliga: Gegen den Aufsteiger aus Herrsching gab’s einen 3:1-Sieg vor 1750 Zuschauern in der Tübinger Paul Horn-Arena. Dabei zeigte der TVR erfrischendes Volleyball und ließ sich von den Emotionen der Gäste nicht aus der Ruhe bringen. TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger freute sich über die gute Teamleistung seiner Jungs.

Zunächst tat sich das neue TVR-Team schwer gegen Herrsching, die vor allem im Aufschlag viel Druck machten. Nach einem ersten deutlichen Rückstand kämpfte sich die junge Mannschaft wieder heran und erzielte den Ausgleich. Dann zog Herrsching wieder davon und zeigte auch in Abwehr und Angriff, dass sie nicht nur heiß auf die 1. Liga, sondern auch reif sind. Am Ende hieß es 25:18 für die Gäste und die Leistungsträger auf Herrschinger Seite waren Luke Smith, Zuspieler Tobias Neumann und wie erwartet Libero Sebastian Prüsener.

Im zweiten Satz legte der TVR zu und machte jetzt den nötigen Aufschlag-Druck. Vor allem die Flatteraufschläge zeigten jetzt Wirkung. Über außen und aus dem Hinterfeld fanden jetzt Dirk Mehlberg und Tom Strohbach gut ins Spiel –  gut eingesetzt vom Rottenburger Kapitän Philipp Jankowski. Mit dickem Vorsprung ging der Satz an den TVR: 25:18.

Jetzt drehte Nationalspieler Tom Strohbach nochmal auf. Er legte ein glänzendes Debut hin und sorgte für das gewisse Extra im dritten Durchgang. Es blieb zwar eng bis zum 23:23, aber dann bestand das junge Rottenburger Team seine erste Bewährungsprobe in einem knappen Satz. Wieder machte Strohbach den wichtigen Punkt zum 24:23, ehe Herrsching den Satz nach einem Angriff ins Aus abgab.

Es blieb ein spannendes Bundesliga-Match zum Auftakt der neuen Saison. Die Gäste führten lange und bäumten sich nochmals auf gegen die drohende Niederlage. Ohne Erfolg: Eine Aufschlagserie von Fede Cipollone ebnete den Weg zum Rottenburger Heimsieg. Mit zwei Blockpunkten machte Oliver Staab den Erfolg perfekt.

„Alle zwölf Spieler haben heute gewonnen“, sagte TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger und lobte die großartige Teamleistung seiner Mannschaft.

Beste Spieler:  Federico Cipollone (Rottenburg), Sebastian Prüsener (Herrsching)

Beim Heimspiel war das Rolf Benz Sofa „Plura“ zum letzten Mal im Einsatz: Bis 27. Oktober 2014 wird es in Zusammenarbeit mit der DKMS für die Aktion „Berat will Leben“ auf Ebay versteigert. Hier geht es direkt zur Auktion:
http://www.ebay.de/itm/261629458324?ssPageName=STRK:MESELX:IT&_trksid=p3984.m1555.l2649

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Samstag, 25.10.2014 um 18:00 Uhr gegen VC Olympia Berlin, Sportforum Hohenschönhausen
Sonntag, 26.10.2014 um 16:00 Uhr gegen Netzhoppers KW-Bestensee, Landkost-Arena
Samstag, 01.11.2014 um 19:30 Uhr gegen SVG Lüneburg, Paul Horn-Arena Tübingen


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

18.10.2014 : 19:30 Uhr

Volleyball Bundesliga (Herren): TV Rottenburg - TSV Herrsching



Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt