Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

TV Rottenburg: Nix zu verlieren


Nach dem bitteren Pokal-Aus beim TV Bühl unter der Woche haben die Bundesligavolleyballer des TV Rottenburg wenig Zeit , diesen Schock zu verdauen. Denn schon am Samstag,28.11.2015 geht es in der Volleyball Bundesliga mit der schweren Auswärtspartie beim einzigen noch ungeschlagenen Team der Liga weiter. In der Max-Schmeling-Halle treffen die Schwaben auf den Tabellenführer Berlin Recycling Volleys. Das Spiel kann man ab 18:30 Uhr live auf www.sportdeutschland.tv verfolgen.

Am Mittwochabend gab es lange Gesichter in der Bühler Großsporthalle, denn der TV Rottenburg war eben als Verlierer im Pokal-Viertelfinale vom Feld geschlichen. Das Erreichen eines Halbfinals ist ein großer Traum der Domstädter, welcher jetzt nur noch in der Bundesliga zu erfüllen ist. Doch auch in diesem Wettbewerb läuft es derzeit nicht rund für die Schwaben, in sechs Spielen konnte bisher erst ein Sieg gefeiert werden (5 Punkte, 9. Tabellenplatz).

Da kommt die vermeintlich unlösbare Aufgabe in der Hauptstadt beim sechsfachen Deutschen Meister gerade recht. "Wir haben nix zu verlieren", sagt TVR-Coach Hans Peter Müller-Angstenberger, "wir können befreit aufspielen und müssen uns auf unsere Stärken konzentrieren, nicht auf die, des Gegners." Denn, dass der Gegner ein großes Kaliber ist, ist jedem bewusst.

Die Berliner dominieren die bisherige Saison: aus fünf Spielen holte die Truppe von Trainer Roberto Serniotti die maximalen Punkte, erst einen Satzverlust gab es für die Spreestädter. Und diesen überraschenderweise am letzten Spieltag im Derby gegen Tabellenschlusslicht KW-Bestensee. Die Netzhoppers haben dabei eindrucksvoll gezeigt, dass man mit Herz und Leidenschaft auch gegen Berlin mithalten kann, das Starensemble zu schlagen, scheint derzeit aber nicht möglich.

Im DVV-Pokal steht Berlin nach Siegen über die TG Rüsselsheim II und den TSV Herrsching im Halbfinale ( gegen die United Volleys), einzig in der Champions League ist die weiße Weste befleckt: gegen Arkas Izmir gab es eine hauchdünne 2:3-Niederlage, gegen das russische Top-Team Belogorie Belgorod musste man sich mit 0:3 geschlagen geben. "Die Rollen sind also klar verteilt und wir möchten dieses Spiel genau darum nutzen, uns für das Pokal-Aus zu rehabilitieren". so Müller-Angstenberger.

Tickets für das nächste Heimspiel am Sonntag, 06.12.2015 (17 Uhr)

Tickets für das vierte Heimspiel der Saison gegen die United Volleys in der Tübinger Paul Horn-Arena gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter: www.easy-ticket.de. Die Preise sind im Vorverkauf deutlich günstiger als an der Abendkasse. Zudem kann man mit der Eintrittskarte kostenfrei im ÖPNV anreisen und spart sich eine längere Wartezeit an der Abendkasse. Die Halle öffnet 60 Minuten vor Spielbeginn.

Die nächsten Spiele des TV Rottenburg:

Samstag, 28.11.2015 um 18:30 Uhr gegen Berlin Recycling Volleys, Max-Schmeling-Halle

Sonntag, 06.12.2015 um 17 Uhr gegen United Volleys, Paul Horn-Arena

Samstag, 12.12.2015 um 19:30 Uhr gegen VSG Coburg/Grub, HUK Coburg Arena


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

28.11.2015 : 18:30 Uhr

Der TVR beim Auswärtsspiel in der Hauptstadt

Berlin Recycling Volleys - TV Rottenburg

Der TVR beim Auswärtsspiel in der Hauptstadt



Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt