Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

TVR siegt und zwingt Netzhoppers zum Entscheidungsspiel


Der TV Rottenburg hat sein zweites Pre-Playoff Spiel gegen die Netzhoppers SolWo Königspark KW mit 3:0 (25:22,25:21,25:11) gewonnen. „Wir haben heute einfach Vollgas gegeben. Jetzt fahren wir wieder nach Bestensee und wollen zeigen, dass wir es dort auch besser können“, sagte ein glücklicher Moritz Karlitzek kurz nach der Begegnung. Das Entscheidungsspiel in der Landkost-Arena findet am kommenden Mittwoch, 15.03.17 um 19:00 Uhr statt.

MVP’s: Theo Timmermann (Netzhoppers SolWo Königspark KW), Ferenc Németh (TV Rottenburg)

Zuschauer: 1.000

TVR siegt und zwingt Netzhoppers zum Entscheidungsspiel

Der TV Rottenburg hat sein zweites Pre-Playoff Spiel gegen die Netzhoppers SolWo Königspark KW mit 3:0 (25:22,25:21,25:11) gewonnen. „Wir haben heute einfach Vollgas gegeben. Jetzt fahren wir wieder nach Bestensee und wollen zeigen, dass wir es dort auch besser können“, sagte ein glücklicher Moritz Karlitzek kurz nach der Begegnung. Das Entscheidungsspiel in der Landkost-Arena findet am kommenden Mittwoch, 15.03.17 um 19:00 Uhr statt.

Zu Beginn der Begegnung legten jedoch die Netzhoppers kräftig los: Die erste technische Auszeit ging mit 8:7 an die Brandenburger Gäste. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase fanden auch die Gastgeber ins Spiel. Moritz Karlitzek und Ferenc Németh sammelten Punkte und verschafften den Rottenburgern zeitweise eine vier-Punkte-Führung (21:17). Es passte zu den in dieser Saison teils gezeigten Leistungen, dass die Schwaben den Gegner noch einmal herankommen ließen (23:22). Am Ende ging der TVR dennoch verdient in Führung (25:22). 

Rottenburg hatte in die Spur gefunden und sollte diese bis Spielende auch nicht mehr verlieren. Von der ersten technischen Auszeit an (8:6) vergrößerte der TVR seinen Vorsprung (16:12,24:17) und sorgte früh für klare Verhältnisse. Auch in diesem Durchgang zeigte Hannes Elsäßer, Moritz Karlitzek und Co. Nerven und die Netzhoppers ließen den sicher geglaubten Satzerfolg der Hausherren wanken (24:21). Moritz Karlitzek erlöste das Publikum schließlich mit dem 25:21.

Nach zwei Durchgängen, in denen der TVR gegen Satzende jeweils Nerven zeigte, überzeugte er im dritten Durchgang umso mehr: Über 8:4, 12:6 und 17:9 stellten die Domstädter früh die Weichen auf Heimsieg. TVR-Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger gab schließlich seinem Nachwuchstalent Johannes Schief Einsatzzeit, der das geschenkte Vertrauen prompt auszahlte und mit zwei Assen den Weg zum umjubelten 25:11 Satzerfolg ebnete.


Bildergalerie zu diesem Bericht




Veranstaltung(en) zu diesem Bericht

11.03.2017 : 19:30 Uhr

Pre-Playoffs Volleyball Bundesliga

TV Rottenburg - Netzhoppers SolWo Königspark KW

Pre-Playoffs Volleyball Bundesliga



Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt