Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

TV Rottenburg beantragt Erstligalizenz


Knapp zwei Monate nach der Bekanntgabe des Ausstiegs des größten Sponsors beim TVR hat Rottenburgs Geschäftsführer Philipp Vollmer die finanzielle Lücke geschlossen. Am vergangenen Donnerstag, 30. März hat er die Unterlagen an die Volleyball Bundesliga nach Berlin gesendet. Der TV Rottenburg beantragt somit die Lizenz für die erste Liga in der Saison 2017/18.

Sollte der TVR die beantragte Lizenz erhalten, würde er in die elfte Saison in der 1. Liga gehen, es wäre gar die 10. Spielzeit in Folge im Volleyball-Oberhaus. Bis zum 1. April müssen alle Vereine ihre Anträge an die VBL gesendet haben. 

In sieben Wochen hat Vollmer eine Etatlücke von 125.000 € geschlossen. Ein hartes Stück Arbeit, auf das man durchaus stolz sein kann: „Dass wir die Lücke geschlossen bekommen haben, ist sensationell. Der Dank geht an mein Team, meine Mitarbeiter, den Beirat und an die vielen Menschen, die mir beim Netzwerken geholfen haben“, so Vollmer weiter. „Außerdem möchte ich mich bei den vielen bestehenden Sponsoren bedanken, die frühzeitig verlängert oder ihr Engagement erhöht haben, ebenso den einmaligen Unterstützern, der Stadt Rottenburg und einigen neuen Partnern, die sich innerhalb kürzester Zeit für den TVR entschieden haben.“

Die städtische Unterstützung hilft dem TVR sehr. Auch wenn der TVR-Manager dabei noch vorsichtig ist: „Mündlich haben wir positive Signale erhalten. Formal bedarf es aber noch der Zustimmung des Gemeinderats. Erst wenn diese erfolgt ist, können wir mit der Unterstützung sicher rechnen. Vollmer will nun mit den weiteren bestehenden sowie potenziellen neuen Partnern sprechen, um den Etat zu sichern. Gespannt zeigt er sich im Hinblick auf neue Bewerber um die Erstligalizenz: „Natürlich bin ich neugierig, wer noch die Lizenz gemeldet hat, ob ein Aufsteiger dazukommt und was mit dem Wildcard-Bewerber Husum ist.“

Frühbucheraktion bis 15. April verlängert

Aufgrund des sportlichen Klassenerhalts und der Lizenzmeldung für die 1. Liga wurde die Frühbucheraktion für Dauerkarten bis Ostern (15.04.17) verlängert. „Alle Unentschlossenen haben jetzt noch Zeit, sich Dauerkarten für die elfte Erstligasaison zu günstigen Konditionen zu sichern. Und vielleicht sucht ja jemand auch noch ein schönes Ostergeschenk“, so Vollmer. Auch die Treueaktion für alle bestehenden Dauerkarten-Inhaber wurde entsprechend verlängert.


Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt