Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

Philipp Jankowski verteilt auch 17/18 die Bälle beim TVR


Philipp Jankowski hat seinen Vertrag beim schwäbischen Bundesligisten um ein weiteres Jahr verlängert. Damit ist die Zuspielposition beim TVR zu einem frühen Zeitpunkt komplett.

Einen rundum zufriedenen Philipp Jankowski trifft man dieser Tage an: „Die Kombination Volleyball-Studium passt einfach perfekt“, so der 25-jährige. Im idyllischen Garten der Forstfachhochschule Rottenburg, wo Jankowski „Erneuerbare Energien“ studiert, stellt er sich den Fragen zu seiner Vertragsverlängerung. 

Zusammen mit Federico Cipollone besetzt er seit der Saison 2014/15 die Zuspielerposition. Ein Duo, das sehr gut harmoniert, wie TVR-Manager Philipp Vollmer findet: „‚Baba’ und ‚Fede’ ergänzen sich wirklich wunderbar. Ich freue mich für Philipp, dass er die Runde verletzungsfrei durchspielen konnte. Er ist ein sympathischer Spieler und mit seiner Art wertvoll für die Mannschaft und den Austausch mit dem Management.“

„Man muss das ja immer in der Kombination mit ‚Fede’ und mir sehen. Wir ergänzen uns in der Spielweise und verstehen uns auch neben dem Feld sehr gut. Daher bin ich über diese Konstellation sehr zufrieden“, sagt Jankowski. Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger pflichtet ihm bei: „Philipp ist das optimale Pendant zu Federico auf der Zuspielerposition. Es sind zwei ganz unterschiedliche Typen mit ganz unterschiedlichen Stärken, von dem her ist das für uns die optimale Konstellation. Sie gönnen sich jeweils das Beste und helfen einander egal in welcher Situation.“

Es läuft für Jankowski: Im Studium und auf dem Volleyballfeld: „Besonders in Erinnerung wird mir das Heimspiel gegen Friedrichshafen am 28.12. bleiben. Die Stimmung in der Halle war beeindruckend und wir konnten Friedrichshafen die Stirn bieten. Wenige Tage danach fand der gemeinsame Jahresabschluss mit Team und Team ums Team statt. Diese Momente werde ich aus dieser Saison sicher mitnehmen.“

Philipp Jankowski wechselte zur Saison 2014/15 von Generali Haching nach Rottenburg. Zuvor spielte er bei den Netzhoppers KW, VC Olympia sowie SCC Berlin. Der aus der Hauptstadt stammende Student kann am Volleyballstandort Rottenburg Sport und Studium optimal kombinieren. 

Steckbrief:

Name: Philipp Jankowski

Geburtsdatum: 15.10.1991

Nationalität: deutsch

Position: Zuspiel

Rückennummer: 3

Frühere Vereine: SCC Berlin, VC Olympia Berlin, Netzhoppers KW-Bestensee, Generali Haching

Der aktuelle Kader des TVR für die Saison 2017/18:

Phillip Trenkler (AA), Tim Grozer (AA), Friederich Nagel (MB), Federico Cipollone (Z), Philipp Jankowski (Z)

 




VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt