Homepage präsentiert von Tagblatt

News 1. Bundesliga Herren 1

0 Kommentare

Derbysieg als Highlight


Der Kader füllt sich: Mit Lars Wilmsen verlängert der bereits neunte Spieler für die kommende Saison beim TVR. 

Kaum eine Begegnung vergeht, in der der blonde Sympathieträger des TVR seinem Gegenüber kein Lächeln ins Gesicht wirft: Lars Wilmsen ist ein positiver Mensch. Einer, der auch in seiner Mannschaft für gute Laune sorgt. „Ich freue mich auf ein weiteres Jahr Rottenburg. Auf die netten Leute, das Umfeld und die Stimmung in der Halle“, so der Mittelblocker. „In den Partien der vergangenen Endrunde ist ein besonderer Spirit im Team entstanden“ weiß Rottenburgs Nummer Neun, „den wollen wir ins nächste Jahr nehmen!“

Lars Wilmsen wechselte 2014 aus Bühl nach Rottenburg. Sicherlich auch ein Grund, weshalb ihm der 3:0-Derbysieg im Februar gegen die „Volleyballbisons“ besonders gut geschmeckt haben dürfte. „Neben dem entscheidenden Sieg gegen Solingen in der Endrunde sicherlich der schönste“, so der 2,04 Meter große Mittelblocker.

Obwohl sich Wilmsen auch im vierten Jahr am Neckar mit dem schwäbischen Dialekt noch schwertut, angekommen ist er in Rottenburg längst. Neben dem Sport treibt er sein Studium (Geschichte, Germanistik und Geografie auf Lehramt) an der Universität Tübingen voran. Den Umgang mit dem sportbegeisterten Nachwuchs übt er auch beim TVR: Der bodenständige Student ist regelmäßiger Begleiter, wenn der TVR die Schulen der Region im Sportunterricht besucht und für sich und den Volleyballsport wirbt. „Hol dir Lars in die Schule“ hat der TVR dieses Angebot getauft. Wilmsen: „Das Konzept passt perfekt zum Verein. Wir Spieler versuchen diese Einstellung zu verkörpern.“

Wo die Reise sportlich hingeht, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Wilmsen jedenfalls möchte seinen Teil dazu beitragen. Auch Rottenburgs Trainer Hans Peter Müller-Angstenberger zeigt sich erfreut ob der weiteren Zusammenarbeit mit Wilmsen: „Lars bringt enorme Voraussetzungen für die Position, die er spielt, mit. Das zeigt sich vor allem im Angriff, wo er kaum zu halten ist. Er ist ein positiver Mensch, der immer nach vorne gehen will, weshalb er optimal in unser Konzept passt.“

 

Steckbrief:

Name: Lars Wilmsen

Geburtsdatum: 14.07.1993

Nationalität: deutsch

Position: Mittelblock

Rückennummer: 9

Frühere Vereine: Moerser SC, Osterather TV, VV Humann Essen, 1. VV Kamp-Lintfort, TuB Bocholt, Rumelner TV, TV Ingersoll Bühl

 

Der aktuelle Kader des TVR für die Saison 2017/18:

Phillip Trenkler (AA), Tim Grozer (AA), Friederich Nagel (MB), Federico Cipollone (Z), Philipp Jankowski (Z), Ferenc Németh (D), Johannes Schief (AA), Hannes Elsäßer (L), Lars Wilmsen (MB)


Weiterführende Links



VBL Logo KSK Tübingen Volleyballdirekt